Llama 2: Die nächste Generation des Open-Source-Sprachmodells

Llama 2: Die nächste Generation des Open-Source-Sprachmodells
Kategorien:
No items found.
Freigegeben:
June 17, 2024

Meta hat kürzlich Llama 2 eingeführt, die nächste Generation ihres Open-Source-Sprachmodells, das sowohl für Forschungszwecke als auch für kommerzielle Anwendungen kostenlos zur Verfügung steht. Diese neue Version bietet erhebliche Verbesserungen gegenüber ihrem Vorgänger, Llama 1, einschließlich doppelter Kontextlänge, Training auf 2 Billionen Tokens und feinabgestimmten Modellen auf über 1 Million menschlichen Annotationen.

Llama 2 gegenüber anderen Open-Source-Sprachmodellen

Llama 2 übertrifft andere Open-Source-Sprachmodelle in vielen externen Benchmarks, einschließlich Reasoning, Coding, Proficiency und Wissenstests. Das Modell wurde auf öffentlich verfügbaren Online-Datenquellen vortrainiert, und das fein abgestimmte Modell, Llama Chat, nutzt öffentlich verfügbare Anweisungsdatensätze und über 1 Million menschliche Annotationen. Zudem gibt es auch Code Llama, ein Code-Generierungsmodell, das auf 500 Milliarden Tokens Code trainiert wurde und gängige Programmiersprachen wie Python, C++, Java, PHP, Typescript, C# und Bash unterstützt.

Verantwortung und offene Innovation

Meta ist sich seiner Verantwortung bewusst und hat eine Reihe von Ressourcen für alle Nutzer von Llama 2 eingerichtet, einschließlich Einzelpersonen, Entwicklern, Forschern, Akademikern und Unternehmen jeglicher Größe. Der Responsible Use Guide bietet Entwicklern Best Practices und Überlegungen für die Entwicklung von Produkten, die von großen Sprachmodellen angetrieben werden, in verantwortungsvoller Weise.

Meta hat auch eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, um Llama 2 zu fördern, aber das Modell ist nicht exklusiv und steht auch Nutzern von Amazon Web Services, Hugging Face und anderen Plattformen zur Verfügung.

Technische Details und Verbesserungen

Llama 2 ist in drei Varianten verfügbar, mit jeweils 7 Milliarden, 13 Milliarden und 70 Milliarden Parametern. Ein bemerkenswertes Feature von Llama 2 ist die Integration der Grouped-Query Attention (GQA), ein neuer Mechanismus, der die Geschwindigkeit der ungenauen Multi Query Attention mit der Genauigkeit der Multi Head Attention kombiniert. Dies ist besonders nützlich für sehr große Sprachmodelle, da es das Training aufwändiger macht, aber die Inferenzgeschwindigkeit deutlich erhöht.

Open Source und Zusammenarbeit

Ein wichtiger Aspekt von Llama 2 ist, dass es Open Source ist, was Startups und Unternehmen die Möglichkeit gibt, die hochmoderne KI als Basis zu nutzen und darauf aufbauend maßgeschneiderte Angebote zu entwickeln. Diese offene Innovationsstrategie ermöglicht es der Gemeinschaft, Probleme schnell zu erkennen und zu lösen, die Werkzeuge zu verbessern und Schwachstellen zu beheben.

Fazit

Llama 2 stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung von Open-Source-Sprachmodellen dar. Mit Verbesserungen in der Modellgröße, der Kontextlänge und der Feinabstimmung auf menschliche Annotationen bietet Llama 2 eine leistungsstarke und flexible Lösung für Forscher und Unternehmen, die an der Spitze der KI-Entwicklung stehen wollen. Die Tatsache, dass es Open Source ist, fördert die Zusammenarbeit und Innovation in der gesamten KI-Gemeinschaft.

Was bedeutet das?