Mindverse
News

Internationale Allianz für sichere Künstliche Intelligenz

April 2, 2024
In einer beispiellosen internationalen Kooperation haben das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten ein Abkommen unterzeichnet, das die Entwicklung gemeinsamer Sicherheitstests für Künstliche Intelligenz (KI) zum Ziel hat. Diese strategische Partnerschaft, besiegelt durch ein Memorandum of Understanding (MoU) zwischen der britischen Technologieministerin Michelle Donelan und der US-amerikanischen Handelsministerin Gina Raimondo, markiert einen Wendepunkt in der globalen Herangehensweise an die Sicherheit fortschrittlicher KI-Systeme. Die Unterzeichnung des MoU folgt auf die in Großbritannien abgehaltene KI-Sicherheitskonferenz im vergangenen November, auf der sich die beteiligten Länder dazu verpflichteten, ihre wissenschaftlichen Ansätze zu synchronisieren und gemeinsam an der Entwicklung robuster Evaluierungsmethoden für KI-Modelle und -Agenten zu arbeiten. Im Zentrum der Vereinbarung steht der Austausch von Forschungsexpertise und Bestrebungen, Risiken zu minimieren, die von privaten KI-Modellen namhafter Unternehmen wie OpenAI ausgehen könnten. Dieser Schritt unterstreicht das Bestreben beider Nationen, aufkommende Risiken im Zusammenhang mit der schnellen Entwicklung der KI-Technologie proaktiv zu adressieren. Das neu gegründete britische KI-Sicherheitsinstitut und eine zukünftige US-amerikanische Organisation werden in diesem Rahmen zusammenarbeiten. Die Kooperation ist angelehnt an die bereits bestehende Sicherheitszusammenarbeit zwischen GCHQ und der National Security Agency und soll die Forschungs- und Evaluierungskapazitäten beider Länder bündeln. Die Partnerländer planen, mindestens eine gemeinsame öffentliche Testübung an einem frei zugänglichen KI-Modell durchzuführen und Personal auszutauschen. Die Bedeutung der Zusammenarbeit wurde von beiden Seiten hervorgehoben. Donelan betonte, dass nur durch gemeinsame Anstrengungen den Risiken der Technologie begegnet und ihr enormes Potenzial zum Wohl aller genutzt werden könne. Raimondo ergänzte, dass die KI die Technologie ihrer Generation sei und die Partnerschaft die Arbeit beider Institute beschleunigen werde, um ein breites Spektrum an Risiken, sei es für die nationale Sicherheit oder die Gesellschaft im Allgemeinen, anzugehen. Die unmittelbare Umsetzung der Vereinbarung ermöglicht eine nahtlose Kooperation zwischen den Organisationen. Neben gemeinsamen Tests und dem Austausch von Fähigkeiten werden die Länder wichtige Informationen über die Fähigkeiten, Risiken und grundlegende technische Forschung bezüglich KI-Modellen austauschen. Dies soll eine gemeinsame wissenschaftliche Grundlage für KI-Sicherheitstests schaffen, die weltweit von Forschenden übernommen werden kann. Trotz des Fokus auf Risiken betonte Donelan, dass das Vereinigte Königreich kurzfristig keine weitergehenden KI-Regulierungen plane. Im Gegensatz dazu hat der US-Präsident Joe Biden eine strengere Haltung gegenüber KI-Modellen eingenommen, die die nationale Sicherheit bedrohen, und die EU hat mit dem KI-Gesetz strengere Vorschriften eingeführt. Die Zusammenarbeit wurde von Branchenexperten begrüßt, die sie als wesentlich für die Förderung von Vertrauen und Sicherheit in der Entwicklung und Adoption von KI in verschiedenen Sektoren wie Marketing, Finanzen und Kundenservice ansehen. Ramprakash Ramamoorthy von Zoho betonte, dass die Sicherstellung von Vertrauen und Sicherheit in der Entwicklung und Nutzung von KI von größter Bedeutung sei. Dr. Henry Balani von Encompass fügte hinzu, dass die Minderung von KI-Risiken durch das Abkommen mit den USA ein Schlüsselschritt sei, um Risiken wie Finanzkriminalität zu mindern, Zusammenarbeit zu fördern und Innovation in einem entscheidenden, sich schnell entwickelnden Technologiebereich zu unterstützen. Quellen: 1. Daws, Ryan. "UK and US sign pact to develop AI safety tests." Artificial Intelligence News, 2. April 2024, https://www.artificialintelligence-news.com/2024/04/02/uk-and-us-sign-pact-develop-ai-safety-tests/. 2. Ghoshal, Anirban. "US and UK sign agreement to test the safety of AI models." CIO, 2. April 2024, https://www.cio.com/article/2076986/us-and-uk-sign-agreement-to-test-the-safety-of-ai-models.html. 3. Hill, Caroline. "US and UK sign bilateral agreement to develop safety tests for AI models." Legal Technology, 2. April 2024, https://legaltechnology.com/2024/04/02/us-and-uk-sign-bilateral-agreement-to-develop-safety-tests-for-ai-models/. 4. "AI artificial intelligence UK US safety." Time, https://time.com/6962503/ai-artificial-intelligence-uk-us-safety/.