Mindverse
News

Intelligente Modellkompression für die KI-Zukunft: Intel Neural Compressor optimiert Inference-Prozesse

April 3, 2024
Im Zeitalter der künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens gewinnen effiziente Inference-Methoden zunehmend an Bedeutung. Insbesondere für Unternehmen, die auf KI-Modelle angewiesen sind, um große Datenmengen zu verarbeiten und daraus wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, ist die Beschleunigung dieser Prozesse von entscheidender Bedeutung. Eine Schlüsseltechnologie in diesem Bereich ist die Quantisierung von neuronalen Netzwerken, die es ermöglicht, Modelle zu komprimieren und die Inference-Geschwindigkeit zu erhöhen, ohne dabei signifikant an Genauigkeit zu verlieren. Die Intel Neural Compressor (INC) Bibliothek ist ein prominentes Beispiel für Werkzeuge, die auf die Optimierung von KI-Modellen ausgelegt sind. Entwickelt von Intel, bietet diese Open-Source Python-Bibliothek eine Reihe von Schnittstellen für gängige Modellkompressionstechniken über mehrere Deep-Learning-Frameworks hinweg, darunter TensorFlow, PyTorch, ONNX Runtime und MXNet. Einer der jüngsten Fortschritte, die von Haihao Shen, einem führenden Entwickler hinter der INC Bibliothek, auf Twitter hervorgehoben wurden, ist die Einführung der FP8-Quantisierung für die Inference. FP8 steht für 8-Bit-Fließkommazahlen, eine Darstellungsform, die es ermöglicht, Modelle noch stärker zu komprimieren als mit den traditionelleren 16-Bit- oder 32-Bit-Fließkommazahlen. Diese Innovation kann die Effizienz der Inference deutlich steigern, insbesondere bei Anwendungen, bei denen Speicher und Rechenleistung begrenzt sind. Laut Shen ist der INC die beste Wahl, wenn es darum geht, FP8-Inference einfach zu nutzen. Der INC unterstützt eine breite Palette von Intel-Hardware, darunter Intel Xeon Scalable Prozessoren, die Intel Xeon CPU Max Serie, die Intel Data Center GPU Flex Serie und die Intel Data Center GPU Max Serie. Die Bibliothek ermöglicht es, populäre Large Language Models (LLMs) wie LLama2, Falcon, GPT-J, Bloom und OPT zu validieren und bietet darüber hinaus eine Quantisierungslösung ohne Code namens Neural Coder sowie automatische, auf Genauigkeit ausgerichtete Quantisierungsstrategien. Die jüngste Version des INC, Version 2.5, führt AutoRound für INT4 LLMs ein, eine Quantisierungsstrategie, die über verschiedene Plattformen hinweg, einschließlich Intel Gaudi2, Xeon und GPU, angewendet werden kann. Mit diesem Ansatz können Entwickler und Datenwissenschaftler Quantisierungsstrategien automatisch anwenden und so die besten Modelle für ihre spezifischen Hardwarekonfigurationen ermitteln. Die INC-Bibliothek ist nicht nur auf die Leistungssteigerung bei der Inference ausgerichtet, sondern auch darauf, den Zugang zu und die Verwendung von KI-Technologien zu demokratisieren. Die Integration in Cloud-Marktplätze wie Google Cloud Platform, Amazon Web Services und Azure sowie in Softwareplattformen wie Alibaba Cloud, Tencent TACO und Microsoft Olive erleichtert es Unternehmen und Einzelpersonen, von diesen Fortschritten zu profitieren. Insgesamt stellt der INC einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung effizienter KI-Inference-Tools dar. Durch Innovationen wie die FP8-Quantisierung und die Integration in eine Vielzahl von Plattformen und Ökosystemen ebnet Intel den Weg für eine Zukunft, in der KI-Modelle schneller, effizienter und zugänglicher sind als je zuvor. Quellen: - Twitter-Konto von Haihao Shen: https://twitter.com/HaihaoShen - Intel Neural Compressor auf GitHub: https://github.com/intel/neural-compressor - Blog-Beitrag auf Medium über die Entwicklung des Intel Neural Compressors: https://medium.com/@NeuralCompressor/from-innovation-to-ecosystem-a-journey-of-intel-neural-compressor-aa61530a9098