Mindverse
News

Gemeinsame Sicherheit für Künstliche Intelligenz USA und UK besiegeln wegweisendes Abkommen

April 2, 2024
In einer beispiellosen Zusammenarbeit haben die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich ein bahnbrechendes Abkommen unterzeichnet, das darauf abzielt, die Sicherheit von künstlicher Intelligenz (KI) zu gewährleisten. Dieses Abkommen stellt einen Meilenstein dar, da es das erste bilaterale Abkommen seiner Art ist. In einer Welt, in der KI-Technologien immer weiter fortgeschritten sind und in immer mehr Bereichen des täglichen Lebens zum Einsatz kommen, ist die Frage der Sicherheit solcher Systeme zu einer globalen Herausforderung geworden. Die Vereinbarung, die am Montag unterzeichnet wurde, besagt, dass beide Länder gemeinsam "robuste" Methoden zur Bewertung der Sicherheit von KI-Werkzeugen und den sie unterstützenden Systemen entwickeln werden. Die britische Technologieministerin Michelle Donelan bezeichnete dies als "die entscheidende technologische Herausforderung unserer Generation". Sie betonte die Notwendigkeit einer globalen Zusammenarbeit, um die Risiken der Technologie direkt anzugehen und ihr enormes Potenzial zu nutzen, um das Leben aller Menschen zu erleichtern und gesünder zu gestalten. Die US-Handelsministerin Gina Raimondo ergänzte, dass die Partnerschaft die Arbeit beider Länder beschleunigen wird, um das gesamte Spektrum an Risiken zu bewältigen – von nationaler Sicherheit bis hin zu breiteren gesellschaftlichen Bedenken. Durch die Zusammenarbeit könnten die Institute ein besseres Verständnis von KI-Systemen erlangen, robustere Bewertungen durchführen und strengere Richtlinien herausgeben. Die Ankündigung baut auf den Verpflichtungen auf, die auf dem KI-Sicherheitsgipfel im November 2023 in Bletchley Park getroffen wurden, einem historischen Ort, der während des Zweiten Weltkriegs als Zentrum für die Entschlüsselung von Enigma-Nachrichten diente. Bei diesem Ereignis wurde die Gründung von KI-Sicherheitsinstituten in beiden Ländern beschlossen, die sowohl offene als auch proprietäre KI-Systeme bewerten sollen. Die US- und UK-KI-Sicherheitsinstitute haben Pläne vorgelegt, eine gemeinsame Herangehensweise an die KI-Sicherheitstests zu entwickeln und ihre Fähigkeiten zu teilen, um sicherzustellen, dass diese Risiken effektiv angegangen werden können. Sie beabsichtigen, mindestens eine gemeinsame Testübung an einem öffentlich zugänglichen Modell durchzuführen und auch durch Expertenaustausch zwischen den Instituten eine kollektive Expertise zu erschließen. Die Partnerschaft tritt sofort in Kraft und zielt darauf ab, eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen zu ermöglichen. Angesichts der rasanten Entwicklung der KI erkennen beide Regierungen die Notwendigkeit, jetzt zu handeln, um einen gemeinsamen Ansatz zur KI-Sicherheit zu gewährleisten, der mit den sich abzeichnenden Risiken der Technologie Schritt halten kann. Während die Länder ihre Partnerschaft in Sachen KI-Sicherheit stärken, haben sie sich auch verpflichtet, ähnliche Partnerschaften mit anderen Ländern zu entwickeln, um die KI-Sicherheit weltweit zu fördern. Die heutige Ankündigung wird auch dazu führen, dass beide Länder wichtige Informationen über die Fähigkeiten und Risiken im Zusammenhang mit KI-Modellen und -Systemen sowie grundlegende technische Forschung zur KI-Sicherheit und -Sicherheit austauschen. Dies soll eine gemeinsame Herangehensweise an KI-Sicherheitstests untermauern und es Forschern auf beiden Seiten des Atlantiks und weltweit ermöglichen, sich um ein gemeinsames wissenschaftliches Fundament zu versammeln. Mit diesem Schritt unterstreichen die USA und das Vereinigte Königreich ihre führende Rolle in der internationalen Gemeinschaft im Bereich der KI-Sicherheit. Indem sie ihre Stärken bündeln und eine gemeinsame Basis für die Bewertung und das Management von KI-Risiken schaffen, leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit einer Technologie, die das Potenzial hat, Wirtschaft, Gesellschaft und das tägliche Leben grundlegend zu verändern. Quellen: - Financial Times, "US and UK sign landmark agreement on testing safety of AI", https://www.ft.com/content/4bafe002-4e38-4d2b-94e0-5a0d319252c5 - BBC News, "AI Safety: UK and US sign landmark agreement", https://www.bbc.com/news/technology-68675654 - U.S. Department of Commerce, "U.S. and UK Announce Partnership on Science of AI Safety", https://www.commerce.gov/news/press-releases/2024/04/us-and-uk-announce-partnership-science-ai-safety - Yahoo News, "AI Safety: UK and US sign landmark agreement", https://ca.news.yahoo.com/ai-safety-uk-us-sign-081119141.html